user_mobilelogo

Harzbergtrophy

Sponsoren

Das dritte und letzte Wintercuprennen war wieder in Klosterneuburg. Bei wunderschönem, warmem Wetter waren ca. 160 Starter auf dem Rundkurs.

Diesmal fuhren wir in die andere Richtung, als beim ersten Mal und eine kleine Streckenänderung gab es auch.

Andi Kiesl hatte keinen besonders guten Tag, er fühlte sich etwas müde.
Bei der Startaufstellung stellte er sich aber weiter nach vorne als sonnst. Bei der ersten Kurve staute es sich wieder gewaltig. Er stürzte sogar und verletzte sich das Knie leicht. Er kämpfte die Stunde trotzdem und versuchte Joe zu überholen. Als er schon knapp an ihm war, war aber die Stunde auch schon aus und er wurde abgewunken. Andi wurde mit 7 Runden 92 Gesamt.

DANKE 29" waren die ersten Worte im Ziel von Joe Kreuzer. Er fuhr jedes Rennen mit einem anderen Bike. Simplon Dilly, Simplon Kibo und am Freitag kam endlich ein 29" Sondermodell vom KTM mit 30 Gang XT Schaltung und nur 11.5 Kg. Joe fühlte sich auf Anhieb pudelwohl. Er hatte nur kleine Probleme bei den kurzen, steilen Anstiegen.

Er schaffte sogar zwei Runden mehr als beim ersten Mal, also 7 und lies 4 Teilnehmer hinter sich.

Andi war im Gesamtklassement der zweite der 7 Runden schaffte und Joe war der vorletzte mit 7 Runden.

 

Gesamtergebnis nach drei Rennen:

212 Gesamtstarter (ohne Frauen und Jugendliche) Andi Kiesl wurde 54., Joe Kreuzer schaffte sogar den 74 Platz und Andreas Paul mit nur einem Rennen wurde 160.