user_mobilelogo

Harzbergtrophy

Sponsoren

 

Manfred Oberleiter startet in die Querfeldein-Saisson:

Ich startete am 2. Renntag, am So.4.10. in Oberschlierbach " Franz Stadlmayr Gedenkrennen - um den Preis der Firma Holzbau SCHARINGER" in die Quersaisson.

Das Wetter am So. war bei der Anreise leicht regnerisch. Bei der Streckenbesichtigung bemerkte ich keine großartigen Beeinträchtigungen und der leichte Sprühregen hörte bald auf, so dass es beim Start trocken war.  Der Kurs war technisch nicht sehr schwierig. Sehr gespannt war ich auf meine Konkurrenten der Altersklasse Master III. Hier war leider Christian Sailer vom "ARBÖ Kollar Cycling Team" wegen einer Rippenverletzung in Folge eines Trainingssturzes stark gehandikapt und ein Leistungsvergleich war nicht möglich.
So belegte ich unter den Master-Fahrern den 14./18 Rängen und war bester in der Master III. Bei den Masters gewann Robert Gorgos, aus Rosenheim, vor Jürgen Pechhacker und Leopold Heigl. Bei den U23 u. Elite gewann Philipp Heigl vor KH Gollinger und Severin Schweisguth/GER. Bei den Damen siegte Nadja Heigl vor Silvia Atzmüller.

Video Bericht: https://www.youtube.com/watch?v=1iMHUQ0ZqK0

01

Foto: © Ernst Teubenbacher

 

Dem 3. Rennen im ÖRV Cross Cup - Kalender in Offenhausen musste ich aus terminlichen Gründen fern bleiben.

So war meine nächste Station am Sa.24.10. in Bad Ischl Bauerpark. Schon die Anfahrt mit dem Auto war ein Traum. Der Traunsee glitzerte in der Herbstsonne und das bunte Laub erzeugte eine tolle Herbststimmung. So macht crossen Spaß :-) , und ich freute mich auf das Rennen. Der Kurs war schon mit Wurzelpassagen und steinige Anstiegen etwas schwieriger.  Die Abfahrten gingen über Wiesen. Die teilweisen spitzen, kantigen,  Steine forderten das Reifenmaterial. Ich hatte Latexschläuche verbaut, welche bei den gefürchteten Snakebites unempfindlicher sind. Ich spürte zwar einige Male ein Durchschlagen auf die Felge, ein Defekt blieb aber aus und kam mit den knapp 3bar Reifendruck gut zurecht.
Bei den Masters belegte ich den 11./15 Startern, in der M3 2./4. Bei den Master siegte Jürgen Pechhacker vor Peter Krebs und Peter Deppner, bei der Elite KH Gollinger vor Gerald Hauer und Philipp Heigl, bei den Damen Nadja Heigl vor Maria Gradauer.

02

Foto: © Ernst Teubenbacher

03

Foto: © Ernst Teubenbacher

 

Am So.25.10. übersiedelte der Querfeldein-Zirkus nach St. Pölten in den Kaiserwald. Hier war ein Trainingsrennen über 60Min angesagt.
Der Kurs hatte schnelle Passagen gespickt mit engen Kurven, und der Untergrund wechselte von Kies auf tiefen Waldboden. Eine steile Treppe und Hindernisse welche zu überlaufen waren, machten den Kurs komplett ;-) .
Trotz des Rennens am Vortag und einem Konzertbesuch der "Mojo Blues Band" hatte ich gute Beine und versuchte auf den schnellen Abschnitten Druck zu machen und Sekunden herauszuholen. Mit Fortdauer des Rennens gelang mir das immer leichter und konnte für mich ein zufriedenstellendes Ergebnis herausfahren. Das Bahntraining mit einer für mich etwas höheren Übersetzung dürfte sich in der Kraftausdauer und den Zwischensprints positiv bemerkbar machen ;-) .
Ich belegte den 74./98 Gesamtrang, unter den M3 Fahrern den 1./5. Es siegte KH Gollinger vor Thomas Mair und Gery Hauer.

04

Foto: © Ernst Teubenbacher

05

Foto: © Ernst Teubenbacher

 

Links:
alle Infos zum ÖRV Roadbiker.at Querfeldein-Cup:  http://www.radsportverband.at/index.php/aktuelles/cups-rankings/querfeldein-cups/2174-jahreswertungen-querfeldein
Termine ÖRV: http://www.radsportverband.at/index.php/termine-veranstaltungen/oerv-kalender
bzw.: http://jw-roadbike.blogspot.co.at/p/kalender.html
http://veloquer.blogspot.co.at/p/blog-page.html
das nächste Querfeldeinrennen in der Brigittenauer Bucht ist am So.8.11.2015. Hier habe ich eine Terminkolission und starte beim SIE & Er Lauf ;-) . Eine Woche später, am Sa.14.11. starte ich in Wels und am So.15.11. in Stadl-Paura ,,Int. Sparkassen Radquerfeldein GP Pferdezentrum Stadl-Paura - UCI-Cat.C2"