user_mobilelogo

Harzbergtrophy

Sponsoren

Manfred Oberleitner im Einsatz bei den "UEC Masters Cyclo-Cross European Championships 2016 - Trnava/SVK".
Heuer fand die EM für die Masters, gegenüber im Vorjahr, schon im Oktober statt.

So hatte ich erst ein Rennwochenende, King & Queen of Seeschlacht 2016, in den Beinen, die sich aber bei diesen beiden Rennen sehr gut anfühlten. Nicht unbeteiligt daran war mein neues Crossbike, das "Cannondale SuperX 105". Den Kurs kannte ich vom Vorjahr schon, viele Geraden auf der Wiese mit U-turns und einigen Böschungen, also kein technisch schwieriger Kurs. Die Devise lautet: die Kraft auf den Boden bringen. Diesmal versprach der Wetterbericht trockenes, herbstliches, sonniges Wetter. So waren die Streckenverhältnisse super, nur ein paar schmierige Stellen. Die Schlüsselstelle für mich, war der Anstieg einer Böschung am Ende der Startgeraden im 90° Winkel. Ich wurde für den 36. Startplatz von 46 ausgelost. Beide Altersgruppen, die M50 + M55 starteten in einem Rennen und so erwartete ich am Anstieg einen Stau. Leider kam ich dann auch oben kurz zum Stillstand. Danach nur mehr Vollgas, ein paar Positionswechsel, aber nichts handfestes, die die Fahrer meist nicht zu meiner Altersgruppe, erkennbar an der Startnummer, gehörten. Einen musste ich dann doch ziehen lassen. Nach hinten wurde der Abstand größer, also ein kleines Sicherheitspolster. Nach der ersten Runde hörte ich ein metallisches Geräusch von meinem Vorderrad, dachte an eine gerissene Speiche und an einen Radwechsel. Das Geräusch verstummte nach zwei Runde wieder und Probleme im Handling merkte ich keine. So konnte ich das Rennen als 12./21 Startern der M55-59, bzw. 33./ 46 gesamt, erfolgreich beenden.

Ergebnisliste

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07